Helfende Hände für Amphibienschutz in Krefeld gesucht

Bald laufen sie wieder.

 

Sobald die Nachttemperaturen bei plus fünf Grad Celsius und mehr liegen, kommen Frösche, Kröten und Molche in Hochzeitsstimmung. Wenn sie auf dem Weg zu den Laichgewässern Straßen überqueren müssen, können ganze Populationen den Verkehrstod erleiden. Um zu helfen, werden Naturfreunde gesucht, die mit anpacken.
Wer morgens und/oder abends etwas Zeit für den Amphibienschutz in Hüls und Oppum aufbringen möchte, kann sich hier melden:
Ellen Klose Tel. 0175-5217061 Koordinatorin für die Amphibienschutzzäune am Talring in Hüls und auf der Breitenbachstraße in Oppum
Dr. Lutz Thomas, Tel.735462, Koordinator für den Boomdyk in Hüls
oder allgemein in der NABU-Geschäftsstelle Tel 02151-618700.