Umweltstation im Schloßpark Neersen wird erweitert.

Stationerweiterung1

 

Das Thermometer zeigt minus 7°C an, aber kalt ist es den fleißigen Hobbyzimmerleuten nicht, denn Bewegung ist das beste Mittel gegen Kälte.
Das Zehnjährige bestehen der Umweltstation wirft seine Schatten voraus, denn am 17.Juni soll hier ein großes Fest gefeiert werden. Planung und Organisation startete schon im vergangenen Jahr. Ein bisschen verraten darf ich schon, was alles vorbereitet wird.

 

 

 

 

Stationerweiterung2


Ein Barfußpfad wird noch angelegt, die neu angelegte Wildblumenwiese wird dann schon blühen, ein Lehrpfad mit heimischen Sträuchern wird gepflanzt und speziell auf die Kinder warten viele Überraschungen.
Jetzt wird erstmal die Station erweitert, denn sie ist mit den vielen Aktivitäten einfach zu klein geworden.
Um diesen Anforderungen gerecht zu werden vergrößern die ehrenamtlichen Mitarbeiter des NABU und zwei private Helfer, die Station um einen weiteren Anbau. Das Fundament und andere Materialien wie Holz, Schrauben und Nägel wurden von Willicher Firmen gesponsert.

 

 

 

Stationerweiterung3

 

 

Zwischendurch muss man auch etwas für die innere Wärme tun. Das bringt neuen Schwung in die Arbeitskraft.
Moni Sandrock, unsere Essenfee versorgt uns bei allen Aktivitäten einfach fabelhaft. Diesmal waren es eine leckere Erbsen- und Pizzasuppe.
Nach der Mittagspause kamen die Sparren und die Bretter auf das Dach und bis auf die Seitenwände ist der Erweiterungsbau fast fertig.

 

 

 

          

 

Stationerweiterung9

 

Stationerweiterung11

                

 

Stationerweiterung4

 

Stationerweiterung10

 

 

Stationerweiterung6

Das Dach ist fast fertig

Stationerweiterung8Stationerweiterung7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und zum Schluß ein schöner Trinkspruch

„Hier oben auf dem Dach, da steh’ ich,
die Schaffenden da unten sehe’ ich,
das Haus soll trotzen Sturm und Regen
und halten soll es ein ganzes Leben!“