Die Forscherbande

Du hast bereits erste Erfahrungen in einer NABU-Gruppe oder einer Naturgruppe gesammelt. Du hast spielerisch schon viel über die Natur gelernt und möchtest dein Wissen nun vertiefen.

Die „Forscherbande“ möchte mit einem Umwelt- oder Naturschutzprojekt etwas gezielter in die Umweltarbeit einsteigen. Die Forscherbande verstehen wir als Bindeglied zwischen spielerischem Erleben in der Natur und der späteren Arbeit interessierter Jugendlicher zum Beispiel im Naturschutz.
 
Deshalb wird aber auch der spielerische Aspekt nicht zu kurz kommen, denn wir sehen, fühlen, riechen und schmecken die Natur, und lernen die Tier- und Pflanzenwelt im Schlosspark noch näher und besser kennen und verstehen.

Wir treffen uns an sechs Nachmittagen an der Eva-Lorenz-Umweltstation im Schlosspark Neersen.

Für Schulkinder im Alter von 8 – 12 Jahren!

Die NABU – Forscherbande
Wilde Bienen im Schlosspark Neersen
Ein Bericht von Naturerlebnispädagogin und Wildbienenexpertin Elke Kamper

Bereits seit Anfang 2011 und somit im dritten Jahr veranstaltet der NABU - Willich mit dem Thema “Wildbienen“ einen Kurs für Kinder im Alter von 7 – 11 Jahren.

Wildbienentag2012

Schon im März, pünktlich mit den ersten Mauerbienen, legt auch die NABU-Forscherbande mit maximal 12 Kindern los.

1 x im Monat treffen sich die angehenden „Wildbienenkenner-Kinder“ als „Forscherbande“ in der Eva Lorenz Station im Schlosspark Neersen, um sich „fast“ ausschließlich mit den Wildbienen zu beschäftigen.

Ich habe diesen Kurs ins Leben gerufen, weil ich in den vielen Kursen, die seit Jahren u.a. für den NABU leite, zunehmend auf Kinder treffe, die große Angst vor den Tieren in der Natur haben. Insbesondere vor Wildbienen oder auch Libellen. Selbst interessierte und für die Belange der Natur offene Kinder wissen einfach viel zu wenig über die Wildbienen. Sie glauben, die friedliche Wildbiene wäre mindestens genau so angriffslustig wie eine Wespe und verwechseln die Wildbiene oftmals sogar mit Wespen.

Bei der Forscherbande wird den Kindern ausschließlich über Naturerlebnisspiele etwas über die Wildbiene und die Unterschiede  zu Hummeln, Wespen, Hornissen und der Honigbiene vermittelt.

Am Ende des Kurses kennen meine Forschbanden-Kinder mindestens 20 Namen der über 500 Wildbienenarten. Sie kennen auch sehr genau die Lebensweise und die Art des Nestbaus. Wir bauen selber Wildbienenhotels und, um die Unterschiede zur Honigbiene noch besser zu erkennen, besuchen wir einen nahe gelegenen Imker-Betrieb, denn mit ihren tollen Fähigkeiten ist die Honigbiene für Kinder immer interessant.

Wildbienentag2012

Über den ganzen Kurs hinweg arbeiten wir gemeinsam an einer kleinen Wildbienenausstellung, die wir am Ende des Kurses präsentieren. Insgesamt bietet der Kurs tolle Möglichkeit, die friedlichen Wildbienen besser kennen zu lernen und am Ende finden alle Forscherbanden-Kinder die Wildbienen ganz dufte. Versprochen!

Alternativ findet „Die Schlossbande“, mit vielen gemischten Naturthemen, ab dem
11. April 2013 an neun Donnerstagnachmittagen um 15.30 statt

Anmeldung erfolgt über den NABU Bezirksverband Krefeld/Viersen e.V.
Nähere Informationen erteilt dieser unter 02151 / 618700 oder die Referentin
Elke Kamper unter 02166 / 17978

==> ==> ==> jetzt Onlinebuchung

 

Flyer zur Kindergruppe Forscherbande

Den Flyer 2018 zur Kindergruppe "Forscherbande" der NABU-Gruppe Wilich mit Anmeldeformular finden sie hier